FS 3000 Elektro


Mit dem hauseigenen Prop LS 10 und dem RF- Spezialspinner 38 bietet die Einheit sehr
wenig Luftwiderstand, sodass dem reinen Segelflug nichts mehr im Weg steht.

Empfänger + Kontroller+ Schalter sind leicht zugänglich im hinteren Haubenausschnitt
montiert. Der Antriebsakku ( 4 Lipos) wird lediglich mit Klett an der Rumpfunterseite befestigt.
Durch Verschieben des Akkus kann der SWP variiert werden. Der Lipo passt beim Rumpf K
unter den Verbinder.


Die Rumpfhaube wird hinten in die feststehende Bandtasche eingeführt und vorne mit dem
Bandring befestigt. Bandtasche und Bandring können jederzeit erneuert werden, dazu  wird
das Tesaband 4104 in 19 + 50mm breite benötigt.


Regler und Motor wird mit Schrumpfschlauch am Antriebshalter befestigt. Die Kühlplatte am
Regler sollte nicht bedeckt werden. ( optimale Kühlung)
Beim Crash verhindert der Antriebshalter ein Zerstören des Reglers, falls der Antriebsakku
nach vorne geschleudert wird.

Um den hinteren SWP gut erreichen zu können, habe ich mich für den leichteren Hacker 12S
entschieden, der mit 4S Lipo ausreichend Schub liefert.

Empfänger, M-Saver, Vario und Schalter sind mit Klarsicht- Schrumpfschlauch verbunden.
Es sollten möglichst keine Kabel frei herumhängen. Der Kabelbaum sollte fest im Schrumpf-
schlauch verankert sein, damit keine Stecker aus dem Empfänger gezogen werden können.


Der hintere Stützspant verhindert eine Durchbiegung der CFK Schubstangen und entlastet
die Anlenkhebel am VLW

Print Friendly, PDF & Email