FS 5000 Modell

Die Kaiserklasse


Haupteinsatzgebiet Allround- Ebene- Hang- F3B Trainingsmodell Grosssegler- Elektro Hohe Wendigkeit um alle Achsen- sehr hohe Streckung- excellente Zeitflugleistungen- extreme Bremswirkung ” Butterfly”

Alle Kriterien, die einen Flying Special ausmachen, sollten dabei erfüllt werden. Äußerst wichtig sind dabei folgende Punkte:

  • Spannweite mindestens 5 Meter
  • Der Pilot sollte das Modell ohne fremde Hilfe aus der Hand starten können.
  • Der Flieger soll etwas ganz Besonderes mit einem rassigen Aussehen sein.
  • Der Grosssegler muss wendig wie ein F3B- Modell sein.
  • Gefühlvolles und stabiles Einkreisen in die Thermik. ( 4- fache V- Form mit einem gut abgestimmten V- Leitwerk)
  • Sicherer, risikoloser Hochstart aus der Hand mit einer handelsüblichen 1,1 kw Normwinde, auch bei ungünstigen Windverhältnissen
  • Stabiles Flugverhalten, ohne kritische Strömungsabrisse auch bei riskanten Flugmanövern
  • Punktlandungen in kleinen begrenzten Landezonen mit maximaler Bremswirkung
  • Leicht zu transportieren durch komfortables Zerlegen der Modellteile, ohne Werkzeug.

Die vierfache V- Form hält den Flieger ausgesprochen sicher im Thermikkreis. Nach jedem Richtungswechsel beschleunigt der FS 5000 wieder von Neuem, ohne vom Piloten getrieben zu werden. Von den Piloten, die einen FS 5000 besitzen, haben wir bis jetzt nur positive Rückmeldungen erhalten. Mit 6 LiPos kann der FS 5000 sicher aus der Hand gestartet werden. (ca. 7 Steigflüge) Der FS 5000, ein Grosssegler mit F3B- Feeling, gehört sicherlich zu den Highlights auf dem Modellbaumarkt und wird jeden Piloten, der diesen Flieger mal geflogen hat in seinen Bann ziehen.

Print Friendly, PDF & Email