Neuheiten + Infos 2020/19

Juni 2020

Nach längerer Suche, habe ich einen sehr guten Spinner 38 für die FS- Modelle neu ins
Programm aufgenommen.

Der Spinner wird genau wie bei den RF Spinnern mit 2 Madenschrauben an der Welle montiert,
aber die Spinnerkappe ist wechselbar und wird mit 2 Schrauben M2 gehalten.
Die Standardfarben bei den Kappen sind weiß und schwarz, rot, orange und gelb werden mit
Aufpreis geliefert. Die Kappen können einzeln nachbestellt werden.
Gutes Preis- Leistungsverhältnis!!!!


Mai 2020

Endlich ist er fertig geworden, der neue Rumpf P für den FS 5000. Wir sind seit mehr als einem
Jahr am Werkeln, aber es hat sich gelohnt.
Der Rumpf hat einige Veränderungen erlebt, zunächst haben wir in aufgedickt, um so mehr Steifigkeit zu bekommen. Das VLW haben wir auf minus 1 Grad gesenkt und den Anstellwinkel auf 1,4 Grad erhöht, somit fliegt der FS 5000 mit einer EWD von 0,4 Grad und die passt perfekt.
Dazu hat der Rumpf P eine Wechselrumpfspitze bekommen.
(weitere Details siehe FS5000 Modell/Technik/Elektro)
Die ersten Belastungstest hat der FS 5000 sehr gut klaglos überstanden.
Aus einer Höhe von 150m hat er schon 199km/h erreicht, bei einer Höhe aus 500m waren es
schon stolze 320km/h. Dieser FS ist optimal ausgerüstet, mit HV- Servos 8V betrieben und der gesamte Flügel ist im Dichtlippenbereich mit Spaltband versehen.

Ein kleines Video zeigt die Vielseitigkeit des FS 5000

An dieser Stelle möchte ich mich noch bei Dieter, für die ganzen Vorarbeiten, Urmodelle
fräsen, Zeichnungen erstellen, usw. bedanken.
Auch vielen Dank an Tim für die vielen Testflüge, Videos und Bilder.
Es geht bei so einem Projekt immer nur gemeinsam, wir haben alle sehr viele Stunden damit
verbracht, aber man wird dann auch belohnt, mit einem Super- Flieger.


 

April 2020

Unsere Multifunktionsbox MFB haben wir um einige Stirnseiten weiter ergänzt, da sich
unsere aktuellen Rümpfe vom Durchmesser geändert haben. Die Seitenteile bleiben weiter bestehen.

Folgende Kombinationen sind möglich:
Vorderseite Rumpftyp H– Rückseite Rumpftyp K
Vorderseite Rumpftyp H– Rückseite Rumpftyp F
Vorderseite Rumpftyp P– Rückseite Rumpftyp P
————————————————————————-
Rumpftyp H= HLL, HL und HXL
Rumpftyp K= (FS 3000 neu)
Rumpftyp F= F, FL, FXL, FS
Rumpftyp P= ( neuer Rumpf vom FS 5000)


Soeben sind die neuen Modelltragerucksäcke MTS Bambino plus komfort 1-2020
eingetroffen.

Bei der Aufsetztasche haben wir den Reißverschluss weiter verstärkt und mit 2 Schließern
ausgerüstet. Jetzt kann die Tasche in beide Richtungen geöffnet werden.


März 2020


Corona- Krise

Bei Sport Klemm geht momentan noch alles normal.
Ich halte mich an die auferlegten Regeln und trage zudem seit dem 19.3.20
in der Öffentlichkeit einen Gesichtsschutz.
Das kann ich nur jedem empfehlen, aber leider ist der Markt für Gesichtsmasken
leer gefegt, oder die Preise sind völlig überzogen.
Deshalb habe ich ein Video produziert, um zu zeigen, wie einfach, schnell und
unkompliziert eine Maske selber herzustellen ist.
Ab April ist auch Maskenpflicht (Öffentlichkeit) in Österreich. In Deutschland
dauert ja alles etwas länger, aber wird voraussichtlich auch kommen.

Nachtrag zum Video:  Bei längerem Gebrauch der Maske, kann das Papier durch die Atemluft
etwas angefeuchtet werden, da wäre als Abhilfe das Einkleben einer Slipeinlage von Vorteil.

Auch kann das Küchenpapier doppelt genommen werden.
Wenn der Draht über die gesamte Papierbreite eingesetzt wird, dann liegt die Maske besser
am Gesicht an, zudem kann im Nasenbereich ein Stück Hohlgummidichtung aufgeklebt werden.


Letzten Sonntag im Februar 2020 passte das Wetter gut, Wind SW 4-5 und
kein Regen.
Den FS 3000- E38 habe ich weiter optimiert, Leitwerksträger gekürzt auf
200mm, VLW Öffnungswinkel von 102 auf 99 Grad (Form vorhanden) reduziert,
Dichtlippe am VLW entfernt, SWP 90mm.
Bei höheren Windstärken ist es bei unserer Halde ND nicht einfach im Aufwind
zu fliegen, da bei SW, die linke Hälfte komplett mit Bäumen bewachsen ist , dann
ein kurzes Stück Wiese und danach fällt der Hang komplett ab.
Man muss ständig durch turbulente Luft fliegen und wird oft in den Hang gedrückt.
Um bei diesen Bedingungen dynamisch durch die Luft zu düsen, muss ein Modell
gut eingestellt sein, schnell reagieren können und sicher in der Hand liegen.
Beim nachfolgenden Video ist es mir bei diesen Bedingungen gut gelungen, den FS,
wie auf Schienen durch die Verwirbelungen zu steuern.
Da der FS so direkt reagiert, war auch die Landung butterweich.
Dies sind bisher nur Testflüge, vielleicht gibt es dann später noch eine neue Option
für den FS 3000.

Zum Video:


 

Februar 2020

Wenn man im Winter, bei kalter Witterung, sich an den Hang stellt, muss man ziemlich
bekloppt sein oder das Hobby lieben. Ich hatte mir vorgenommen, die Wirksamkeit des
VLW’s zu optimieren. Deshalb wurden alle Versuche am FS 3000-E38 durchgeführt, da
die Reaktion, bei so einem kleinen Modell besser sichtbar wird.
Verschiedene Positionen mit unterschiedlichen Turbulatoren hatten mich bisher nicht
überzeugt, sodass ich weitere Maßnahmen treffen wollte.
Einen Zweitrumpf FS 3000 hatte ich mit verschieden großen VL-Werken ausgerüstet.
Das kleinere VLW 300 machte direkt einen giftigen Eindruck, das größere VLW 360 war
besser, aber die Spritzigkeit ging verloren.
Dann hatte ich mich an frühere Versuche erinnert, wobei der Spalt am VLW nicht mit einer Dichtlippe verschlossen wurde.
Ich entfernte die Banddichtlippe und achtete darauf, dass dann noch genügend Tiefenruder
zur Verfügung stand, ohne dass das Ruder blockiert wurde.

Wieder an der Hangkante merkte ich sofort eine deutlich bessere VLW Wirkung.
Er ließ sich auch an verwirbelten Stellen sicher beherrschen.
Normalerweise liebe ich eine schnelle Wirksamkeit der Ruder, nur diesmal habe ich mir
15% Expo auf Seite und Höhe gelegt. Die Wenden konnten jetzt kontrollierter und deutlich druckvoller geflogen werden.
Auch beim Einkreisen merkte ich eine deutliche Verbesserung. Der Flieger blieb bei allen
Flugmanövern völlig unkritisch.
Anstelle des Expo‘s könnte auch ein gezackter Turbulator direkt vor dem Ruderspalt helfen.
Diese Tests mache ich jetzt schon einige Wochen und es hat sich immer wieder in dieser
Form bestätigt. Aktuell fliege ich den FS 3000 bei SWP 90.
Der Aufwand ist relativ gering und wer Lust hat, kann dies ja mal so ausprobieren.


Dezember 2019

Gerade rechtzeitig zur kalten Jahreszeit habe ich für den Wettersenderschutz eine hervor-
ragende Isolierung gefunden.

Dieser Schaumstoff ist sehr feinporig, hält die Kälte ab und ist dazu noch sehr weich und
verformbar, sodass die “WSS” sehr gut verstaut werden kann.
Beim Fliegen mit der WSS hat man ein sehr angenehmes Gefühl, da alle Außenwände weich
gepolstert sind.
Dieses Set ist passend für die WSS mit Belüftungssystem ( Art. Nr. 1081) und kann natürlich nachträglich gewechselt werden. Bei der aktuellen WSS gehört dieser Iso- Schaumstoff mit
zur Lieferung dazu.
Art. Nr. 1098


Gerd Giese hat sich nochmals Zeit genommen, um den neuen Antrieb TP3635-1840 mit
Plettenberggetriebe 5: 1 genauer unter die Lupe zu nehmen.
Dieser Antrieb mit unserem hauseigenen Prop LS10 ist so ausgelegt, dass er mit 6 oder 5
Lipos zu betreiben ist.
Siehe Bericht von Gerd Giese: https://www.elektromodellflug.de/tp3635-1840-5-1.php


November 2019

Rechtzeitig zur kalten Jahreszeit ist unsere überarbeitete Wettersenderschutztasche WSS eingetroffen. Der Handeingriff wurde vergrößert, sodass die Hand nach Abwurf des Modells
schnell in die Tasche findet.

Art. Nr. 1081


Endlich ist der neue Motor eingetroffen und in Verbindung mit dem Plettenberggetriebe ein
richtig guter Antrieb. Der Motor wurde nach meinen Angaben gefertigt, die Drehzahl für unseren hauseigenen Prop LS10 entsprechend angepasst. 20% mehr Belastbarkeit gegenüber dem
Serienmotor konnten realisiert werden, auch wurden die langen Motorkabel gegen kurze getauscht. Der Motor ist sehr gut verarbeitet, die Stirnlagerschilde sind vorne und hinten
richtig verschraubt .  Siehe Bericht: D160-TP3635-1840-Plett-LS10-ML6 neu-FS40000

Art. Nr. 1097


Oktober 2019

Im April 2019 habe ich den Regler Sword 120 neu in mein Programm aufgenommen. Ich suchte einen unkomplizierten Regler mit einem guten Preis/ Leistungsverhältnis. Meine praktischen
Tests waren alle sehr positiv, aber dann wollte ich auch Wissen, wie ein Elektronik Fachmann
diesen Regler beurteilen würde und fragte den Elektronikspezialisten Gerd Giese.
Er hat keine Mühen gescheut und daraus einen sehr umfangreichen Bericht geschrieben.
Vielen Dank dafür!
Bitte lesen Sie selber:  Sword 120, Bericht von Gerd Giese


Bisher habe ich sehr viele Versuche mit Turbulatoren am VLW gemacht, so richtig überzeugt
hat mich noch keine Anordnung, aber ich bleibe am Ball.
Merklich besser empfand ich das Spaltband auf der VLW- Unterseite. Wer eine Zackenschere
zur Hand hat, kann dann beide Seiten zackig schneiden. Die Zacken sind nicht unbedingt not-
wendig, geht auch ohne.

Da hatte ich das Gefühl, das die Ruder besser wirken.
Turbulatoren machen auch nur im Langsamflug Sinn, beim Schnellflug können Sie höchstens
bremsen.


 

Ab sofort ist wieder das gut bewährte Plettenberggetriebe verfügbar, diesmal in schwarz.


Art. Nr. 1080
Dieses Getriebe hat sich immer als sehr robust und zuverlässig gezeigt, auch der ruhige Sound
beim Steigen des Fliegers war überzeugend. Leider sind die Herstellungskosten etwas gestiegen, sodass ich den Preis anpassen musste.
Ende Oktober wird es zu diesem Getriebe auch den passenden Motor geben, der nach meinen
Vorgaben gefertigt wird.


August 2019

Dem Regler Sword 120 habe ich ab sofort eine Diode beigefügt, da aus Sicherheitsgründen
diese in die Plusleitung zum Regler eingelötet werden sollte. Der Regler wird auf diese Weise
geschützt, da z. B. eine höhere Spannung des Sicherungsakkus, die voreingestellte niedrigere
BEC Spannung zum Schaden führen könnte. Auch wäre ein Gasgeben am Sender ohne
Anschluss des Antriebsakkus schon schädlich.

Weitere Infos siehe: Sword Regler Beschreibung -neu 05.10.2019docx


Juli 2019

In der Erprobung nutzen wir Unterlegkeile, um die EWD beim FS 4000VXL reduzieren zu
können. Die Keile werden mit einem 3D Drucker gefertigt und sind momentan in 0,2 Grad Abstufungen verfügbar. Passend zur Rumpfhaube H147-02/04 können sie genutzt werden.
Z. B. die Haube H147 mit 0,4 Grad hätte mit dem Keil 0,8 minus 0,4.
Da die Fluggebiete sehr unterschiedlich sein können, hat man jetzt die Möglichkeit, das
Modell entsprechend anpassen zu können. Der Wechsel ist schnell durchgeführt.
Ca. 20 Piloten haben diese Sets erhalten und mal sehen wie die Rückmeldungen sein werden.

Ich selber fliege momentan mit minus 0,4 Grad und ich bin für alle Bereiche gut aufgestellt.
Wenn sich die Keile bewähren sollten, werden sie in mein Programm aufgenommen.

Momentan nur nutzbar für Haube H147-02/04


Juni 2019

Ab sofort bieten wir die neuen hochwertigen Servos von KST an.

Als Flächenservos nutzen wir die KST X10.

Die Servohebel sind sehr präzise gefertigt, robust und passen genau auf den Zahnkranz.
Das Servo kann von 4,8-8,4V betrieben werden und die bewährten Einbaurahmen KST Lager
bleiben weiter im Einsatz.
Das ganze Servo macht einen hochwertigen Eindruck und rechtfertigt den etwas höheren Preis.

Art. Nr. 1094


Art. Nr. 1095


MAI 2019

Leider kann ich den bewährten Elektro-Antrieb Tenshock mit dem Plettenberggetriebe so
nicht mehr anbieten. Mit der Firma Tenshock kann ich momentan keinen Kontakt mehr her-
stellen. Da mir aber das Plettenberggetriebe sehr gut gefällt, habe ich trotzdem neue
Getriebe geordert, die voraussichtlich im August 19 wieder lieferbar sind. Die Firma Hacker
hat mir einen speziellen Motor gefertigt, der sehr gut zu meinem Konzept passt. W
eiterhin
teste ich einen ganz neuen Motor, der auch speziell nach meinen Wünschen gefertigt wird.
Man darf gespannt sein.

Ein gute Alternative ist der Hackerantrieb mit Gebläse: B50-10L-2200-Competition 6,7:1  (normal)

oder B50-9L-2448- Competition 6,7:1 (rasant)


  April 2019


Neu im Programm haben wir einen sehr leistungsstarken Regler Sword 120 zu einem
super Preis.
Dieser Regler kann bis 120A belastet werden.
Rückstromfest, um einen Sicherungsakku einsetzen zu können.

Wichtig: Der Sicherungsakku muss in der Spannungsspitze tiefer als die voreingestellte
BEC Spannung vom Regler sein, ansonsten kann der Regler beschädigt werden.
z. B. 4x Eneloop 2000 = BEC 6V  (mit Verlusten effektiv 5,7V)
oder Samsung 18650 29E   2S= BEC 8V ( mit Verlusten effektiv 7,7V)


Art. Nr. 1089
Das BEC kann von 5,5V- 8V  bei 10/20A liefern.

Bitte bei Gebrauch unbedingt die überarbeitete Anleitung lesen:
Sword Regler Beschreibung -neu 05.10.2019docx


März 2019


Neue Einstellwertetabelle FS 4000VXL zum Ausprobieren:
Einstellwerte FS4000XL 2019 EWD 0 Grad Volker 24.3.19



Diese Polierpaste eignet sich hervorragend zum Polieren matter Stellen im GFK- Bereich
und sollte in keiner Werkstatt fehlen. ( Bezug: Baumarkt, Farbengeschäfte)


Auch dieser Einkomponenten- Kleber ist ein Alleskönner. Wir kleben damit z. B. die
Servorahmen in die Fläche.
Er schäumt leicht auf, also sparsam auftragen und ergibt eine elastische Klebeverbindung.
Das Servo sollte vorab mit Trennmittel behandelt sein. Die Trag-Flächenseite wird in jeder
Hinsicht geschont, es entstehen keine Beulen oder sonstigen Beschädigungen. (Harze die zu
schnell reagieren)
Er klebt sogar auf unseren alukaschierten Luftpolsterfolien. (z.B.Klettband).


Februar 2019
Für den FS 4000 ist jetzt eine neue Rumpfhaube fertig geworden. Diesmal haben wir den
Anstellwinkel auf Null Grad reduziert.

Die Flugtests mit dem FS 4000, EWD Null Grad, SWP 100mm, Rumpf HLL + VLT 35-220 +
VLW 390 haben mich überzeugt. Der FS läuft super Strecke, ist wendig, hat sehr gute
Langsamflugeigenschaften und eine hohe Thermikempfindlichkeit. Er ist dabei absolut
unkritisch zu steuern.


Januar 2019
Im Moment bin ich voll mit der Erstellung der neuen Website
beschäftigt. Ich hoffe, dass ich Ende Februar damit fertig bin.


 

 

Print Friendly, PDF & Email